a A A




Hinweise zum Datenschutz:

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit den Angeboten der Familienferien Freiburg des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes ist die Erzdiözese Freiburg, vertreten durch das Erzbischöfliche Seelsorgeamt Freiburg, Okenstr. 15, 79108 Freiburg, auch handelnd durch seine IT- und Logistik-Dienstleister. Datenschutzbeauftragter Erzbischöflichen Seelsorgeamt ist mit gleicher Postanschrift Herr Johannes Ries, datenschutz@ordinariat-freiburg.de, Tel. +49 761 2188 854. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gilt das KDG (Gesetz über den kirchlichen Datenschutz).

Ihre personenbezogenen Daten sind die Angaben aus Ihren Veranstaltungsteilnahmen, sonstigen Bestellungen und Anfragen, auch aus unserer weiteren persönlichen, telefonischen, elektronischen oder postalischen Kommunikation. Ihr Name und Ihre Anschrift sind für die schriftliche Zusendung von Informationen und die Buchung von Angeboten Voraussetzung, Ihre E-Mail-Adresse für die elektronische Zusendung – alle übrigen Angaben sind freiwillig.

Wir verarbeiten Ihre Daten für die Zusendung unseres Newsletters per E-Mail und zur Bereitstellung möglichst für Sie passender Informationen, um eine möglichst umfassende Nutzung unseres Angebots zu ermöglichen (§ 6 Abs.1 g KDG).
Informationen zu unseren Angeboten senden wir per E-Mail nur mit Ihrer gesonderten Einwilligung (§ 6 Abs.1 b KDG). Zur Einholung Ihrer Einwilligung verwenden wir online das sog. Double-Opt-in-Verfahren, um zu vermeiden, dass unser Newsletter an E-Mail-Adressen von Personen versandt wird, die ihn nicht angefordert haben. Wir senden Ihnen dazu eine Bestätigungsanfrage per E-Mail zu und beginnen mit dem Versand unseres Newsletters erst nach Ihrer Bestätigung. Dabei wird jeweils auch Ihre IP-Adresse erfasst und zu Dokumentationszwecken gespeichert (§ 7 Abs.2, § 6 Abs.1 a KDG).

Vertragsbezogene Daten werden nach den gesetzlichen Vorschriften für mindestens 6 bzw. 10 Jahre aufbewahrt (§§ 147 AO, 257 HGB, § 6 Abs.1 d KDG), darüber hinaus nach der Archivordnung der Erzdiözese. Für Werbezwecke verarbeitete Daten werden aufbewahrt, solange der Zweck fortbesteht bzw. bis Sie der Verarbeitung widersprechen oder eine für die Verarbeitung erforderliche Einwilligung widerrufen.

Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die Rechte auf Auskunft (§ 17 KDG), Berichtigung (§ 18 KDG), Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG), Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG), Widerspruch gegen die Verarbeitung (§ 23 KDG) und Löschung (§ 19 KDG) sowie das Recht zur Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde (§ 48 KDG).
Bitte beachten Sie außerdem den allgemeinen Datenschutzhinweis für diese Internetseite.


Widerspruchs-/Widerrufsrecht: Wenn Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung oder aufgrund Ihrer besonderen Situation widersprechen möchten, genügt jederzeit Ihre Mitteilung an die oben genannten Kontaktdaten.